W I D E R H A L L - Nr. 64
S e p t e m b e r / O k t o b e r ~ 2 0 1 1 .
Ein privates Weltnetz-Magazin aus Deutschland.
Guten Tag wünscht Karl-Heinz.Heubaum(A)t-online.de
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

FÜRS VATERLAND? Von Hein Mayer ein Bericht und
Dokument einer geschundenen Generation.
Verlag: Books on Demand GmbH, Norderstedt.
448 Seiten, ISBN 978-3-8448-8182-0, 32,85 Euro.
Bei Bestellung über den Verfasser 21,85 Euro:
Hein Mayer, Sterntalerweg 4, D-38448 Wolfsburg,
ePost: Heinmayer(A)wolfsburg.de

* * *

Das Buch ein Geschenk zu Weihnachten!

* * *

Eine kurze Vorstellung des Buches und Autors.


Das Buch befaßt sich mit dem tatsächlichen Erleben einer Kriegsgeneration vom Kindergarten bis zur
Heimkehr, nach über zehnjähriger Gefangenschaft in Stalingrad und Sibirien. Basis sind jahrelange
Tagebuchaufzeichnungen des Autors und sowjetische Archivunterlagen. Aus dieser Verbindung
entstand die vorliegende romanhafte Dokumentation mit ihren schicksalhaften Charakteren und
Lebensläufen.

Eine ganze Generation war schuldlos unabänderlichen Zwängen unterworfen, die Nachgeborene kaum
verstehen und Gutmenschen gegen ihre Väter und Großväter aufbringen, obwohl diese Gutmenschen
zur gleichen Zeit geboren - nicht anders als angepaßt - gehandelt hätten.

Erlebt wie geschehen und daher gebotener political correctness fremd. Doch Patriotismus und Würde
sollte den Toten, wie den Überlebenden des größten Dramas der Weltgeschichte gewährt sein.
Geschrieben in der unverdienten Gnade neunzigjährigen Lebens.

Gewidmet allen Opfern der Kriege im Glauben auf Versöhnung.
Nachfolgenden Generationen Mahnung zum Frieden.

Hein Mayer

* * * * * *

Vita des Autors:


Der Autor, wurde am 16. Januar 1921 in Halle (Saale) geboren. Mittlere Reife in Holstein,
Schauspieleleve in Schlesien und vorzeitig Dienender als Voraussetzung zur Aufnahme des Studiums
der Dramaturgie und Regie. Als Infanterist Teilnehmer an mehreren Feldzügen, dreimal verwundet,
danach nicht mehr fronteinsatzfähig. 1942 Truppenbetreuung bei der Kriegsmarine, dann freiwillig
wieder zum Heer. Als Schirrmeister (K) Rückzugsgefechte vom Kaukasus bis Tschechoslowakei. Am
13. Mai 1945 unter Gewaltanwendung durch amerikanische Truppe an Rote Armee ausgeliefert.
Gefangenschaft in Briansk, Gorki, Stalingrad, Swerdlowsk. Dort tätig als Bauhelfer, Straßenbauer,
Maschinist, Zimmermann und Tischler. Ab 1949 bis 1954 Stückeschreiber, Darsteller, Organisator und
Kulturgruppenleiter im Hauptlager Stalingrad. Seit 1946 als ehemaliger Jugendführer verfolgt und nach
vielen Vernehmungen unterschiedlicher Grade am 1.12.1949 in Stalingrad, in Abwandlung der
Todesstrafe zu 25 Jahren Zwangsarbeit verurteilt.

Heimgekehrt am 13. Oktober 1955.

Kaufmännischer Volontär in einem Automobilwerk. Dort langjährige Führungskraft (Organisation).
Berufliche und ehrenamtliche Tätigkeit in nationalen und internationalen Gremien. Betreiber der
Begehren zur Annullierung der widersinnigen Pauschalurteile für 420 überlebende Kriegsgefangene.
(Selbst am 26.04.93 durch Generalstaatsanwaltschaft der Russischen Föderation voll rehabilitiert.)
Engagiert bei der privaten Klärung von Grablagen und Vermißtenschicksalen, im Verband der
Heimkehrer, im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e. V. und anderen Gremien. Seit 1964
Sprecher der Stalingrader Spätheimkehrer.
==================================
Abgeschlossen am 1. November 2011.
==================================

===================================================================
Vielen Dank für den Besuch der Homepage. Bitte weiterempfehlen und wieder
reinschauen. In unregelmäßigen Abständen kommen neue Beiträge hinzu. Anregungen,
Kritik und Beiträge sind willkommen. Bei Leser-Briefen setze ich die Erlaubnis
zur Veröffentlichung voraus, wenn nichts anderes angegeben wird.
A C H T U N G ! A C H T U N G ! A C H T U N G ! ! Um den Suchrobotern im Netz
das Auffinden von ePost-Adressen möglichst zu erschweren, verwende ich in
allen eBrief-Anschriften anstelle des @ die Zeichenfolge (A)
Ich verweise ausdrücklich auf den Haftungsausschluss und die Bekanntmachungen
gleich am Anfang meiner Hauptseite hin, gültig für alle von mir veröffentlichten
Weltnetz-Seiten. Viele Grüße von Karl-Heinz.Heubaum(A)t-online.de